Mein Auftritt        Bruno Küpper - Brühl//Rheinland
 © 2018 by Bruno Küpper. Alle Rechte vorbehalten
Im Mai 2017 war ich noch einmal in Scapezzano di Senigallia, um dort mit meiner Frau zusammen Urlaub zu machen. Nebenbei habe ich 'Erkundungen vor Ort' gemacht, die in das zweite und dritte Buch eingeflossen sind. Nachdem ich im Frühjahr in ‘Rutsch’ war, um ein paar Fotos zu schießen, und die ‘Maibaumstube’* zu besuchen, konnte ich nun auch Bilder machen, auf denen Schauplätze in Senigallia und Umgebung zu sehen sind oder zu sehen sein könnten. Da meine Bücher keine Dokumentargeschichten sind, sondern fiktive Handlungen erzählen, sollte der Betrachter der Bilder ein wenig Phantasie haben. Frei nach dem Motto: So könnte es aussehen oder ausgesehen haben! Allerdings hat mich die Realität teilweise eingeholt! (Siehe ‘Bilder aus Senigallia’,Teil 2) Im zweiten Buch wird auch die mögliche Funktionsweise der Maschine, an der in dem Forschungslabor gearbeitet wurde, mit einfachen Worten beschrieben. Dem Wunsch der Testleser folgend habe ich auch am Anfang das Kapitel 0 -  ”Was bisher geschah” eingefügt, in dem die wichtigsten Ereignisse aus dem ersten Buch zusammengefasst wurden. Wer sich mit Google Maps auskennt, wird schnell herausfinden, wie die Orte in der Eifel in Wirklichkeit heißen, auch ist das Hotel in Scapezzano zu finden. Das dritte Buch beginnt ebenfalls mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Ereignissen aus den ersten beiden Bänden. Am Ende gibt es eine Liste der wichtigsten Personen, bei den Italienern auch mit der deutschen Bedeutung der Namen. Danach gibt es noch einen sehr persönlichen ‘Nachschlag’. Im dritten Teil werden Zusammenhänge ersichtlich, die der Leser vielleicht schon erahnen konnte, die aber nicht explizit ausgeführt wurden. Auch hier habe ich ein paar Fragen offen gelassen, allerdings nicht, weil ich eine weitere Fortsetzung plane, sondern weil ich, bzw. meine Charaktere, Fragen in den Raum gestellt habe(n), die m.E. jeder für sich beantworten sollte. Etwas kann ich verraten: Das erste Lebenwesen aus der Maschine ist eine Katze. Allen Vorurteilen zum Trotz habe ich auch ein passendes Katzenfoto in meine Bildergalerie aufgenommen. Die Katze ist übrigens süß!   Das Projekt, in dem es in den Büchern letztendlich geht, wird im dritten Buch abgeschlossen. Ob damit allerdings die Geschichte von Danielo und Co. auch abgeschlossen ist, ist zweifelhaft. Vielleicht geht es irgendwann doch noch weiter! Im Mai 2019 werde ich noch einmal nach Scapezzano fahren, zum Entspannen und um die Aussicht zu genießen. Vielleicht “bei einem Roten”, wie es meine Protagonisten so gerne machen. Auch nach “Rutsch” will ich noch einmal fahren, dann aber im Sommer bei schönem Wanderwetter. Das Nettetal ist es wert! *Die Gaststätte, deren Namen ich ein wenig geändert habe, war leider geschlossen.
zurück zur Startseite zurück zur Startseite << meine Bücher << meine Bücher Meine Bilder Meine Bilder meine Bücher  >> meine Bücher  >>